KALTE GURKENSUPPE - Pilze

2         Salatgurken, geschält
500g  Alpro Jogurt nature
1         Knoblauchzehe, geschält
½        Zitrone
           Salz, Pfeffer, nach Bedarf
5 g      Dill Spitzen (Stay Spiced
6-7      Minzblätter. 
25 g    Eierschwämmlii

Die Gurken in grobe Stücke schneiden. Einige Stücke für die Garnitur beiseite stellen. Restliche Gurkenstücke mit Joghurt pürieren. Knoblauch dazupressen. Zitronenschale fein dazureiben, Saft auspressen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und
2⁄3 Dillspitzen abschmecken. Zugedeckt ca. 2 Std. kühl stellen. Eierschwämmli stark anbraten.

Hokkaido 🎃 -Curry - Cremesuppe mit Kürbiskernblätterteig


700 g Hokkaido Kürbis gerüstet, gewogen

1         grosse Zwiebel

1         Knoblauchzehe
1         Zitrone

2 EL    Olivenöl Koroneiki Olives (Stay Spiced)

3 EL    Liebescurry Marrakesch (Stay Spiced)

1 l       Gemüsebouillon

2,5 dl  Kokosmilch

            Salz, Pfeffer

½ Bund Petersilie
1 Pack Blätterteig
20 g     Kürbiskerne
1          Ei

Kürbis in Würfel schneiden. Zwiebel in Stücke schneiden, Knoblauch dazupressen. Zitronenschale fein abreiben. Zitrone auspressen.  Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Kürbisstücke und Curry dazugeben, ca. 3 Minuten dünsten. Zitronensaft und -schale dazugeben. Bouillon dazugiessen. Ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Kokosmilch beigeben, nochmals kurz köcheln lassen. Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen. Suppe mit Petersilie und  Sauerrahm oder Veganer Sauerrahm servieren.

Kürbiskernblätterteig
Eine Packung Blätterteig ausrollen (ich lasse das Pergament immer drunter, das hilft hinterher beim Wenden) das Ei verstreichen und mit den gehackten Kürbiskerne bestreuen. Dann die unbelegte Blätterteighälfte auf die belegte Hälfte klappen.Jetzt den Blätterteig mit einem Messer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und 2mal spiralförmig drehen. Die Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 25 min. auf der mittleren Schiene backen.180°C Umluft (Ober-/Unterhitze: 200°C)

Karottencremesuppe mit Ingwer und Ziegenkäse


500 g   Karotten

150 g   Knollensellerie

20 g     Ingwer
2           Lauchzwiebeln

1 EL     Olivenöl Koroneiki Olives (Stay Spiced)

4 EL     Liebescurry Marrakesch (Stay Spiced)

1 l         Gemüsebouillon

5 cl       Orangensaft
125 g   Ziegenkäse (Chavroux)

             Salz, Pfeffer

1 EL     Zitronensaft      
4 EL     aufgeschäumte Milch / Veganer Milch


Die Karotten, den Sellerie und den Ingwer schälen, alles klein schneiden. Die Lauchzwiebeln, putzen und in feine Ringe schneiden. Einige grüne Zwiebelringe zum Garnieren zur Seite legen. Den Rest mit den Karotten, dem Sellerie und dem Ingwer in einem Topf im heissen Olivenöl kurz anbraten, dann Currypulver untermischen mit dem Bouillon und Orangensaft ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe fein pürieren und mit Zitronrnsaft und Salz abschmecken. Ziegenkäse auf dem Suppenteller geben und mit der Suppe aufgiessen. Mit dem Milchschaum garnieren. Anschliessend mit dem übrigen grünen Lauch und Pfeffer bestreut servieren.

Zucchini-Bärlauch-Frühlingssuppe


3                Zucchini
1 Bund      Bärlauch, geschnitten
2 TL          Bärlauch aus Thüringen (Stay Spiced)
1                Zwiebel
600 ml      Gemüsebouillon
                   Salz
½ Becher  Crème fraîche 
                   Öl 
                   Rote Zwiebel in Scheiben geschnitten

Die Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl goldbraun anbraten, die klein geschnittenen Zucchini und den geschnittenen Bärlauch und getrockneten Bärlauch  dazugeben. Dann mit der Gemüsebouillon aufgiessen und weichkochen.

Die Creme fraîche dazu und mit dem Stabmixer oder Thermomix pürieren, es sollte schön sämig und nicht zu flüssig sein. Bei Bedarf salzen. Mit rote Zwiebel garnieren.